Umsetzung in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg wurde "komm auf Tour" 2009 umgesetzt durch das Ministerium für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg - mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds -, die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). 2010 folgte eine Umsetzung durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren Baden-Württemberg, die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Seit 2011 wird jährlich eine kommunale Umsetzung von "komm auf Tour" im Ortenaukreis durch das Landratsamt Ortenaukreis, die Agentur für Arbeit Offenburg und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) umgesetzt.